Programmtrainer Basics

Zielsetzung

Unsere Ausbildung zum `Programmtrainer Basics – basierend auf der Methode Erlebnispädagogik´ vermittelt alle relevanten Kenntnisse und Fähigkeiten für eine qualitativ hochwertige Vor- und Nachbereitung und sichere Durchführung von schwerpunktmäßig erlebnispädagogischen Programmen und Projekten mit unterschiedlichsten Zielgruppen.

Sie vermittelt Hintergründe, Ziele, Konzepte und gegliederte Inhalte der Methode `Erlebnispädagogik´. Stets verknüpft mit sicherheitsrelevanten Aspekten und entsprechenden Reflexionsmethoden. Sie orientiert sich dabei maßgeblich am Basiskonzept `Adventure Based Counseling´.

Zudem schult unsere Ausbildung die Grundlagen einer professionellen Trainertätigkeit und kooperativen Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber. Sie übt praxisorientiert methodisch, didaktische Grundprinzipien einer Programmdurchführung. Entwickelt persönliche und pädagogische Grundhaltungen weiter. Trainiert die Steuerung gruppendynamischer Prozesse, den Einsatz von Kreativmethoden wie die Förderung von Reflexion & Transfer.

Diese Ausbildung dient als Grundlage, um an zahlreichen Standorten und in den vielen Programmen von in ganz NRW arbeiten zu können. Sie gliedert sich in zwei Phasen: In ersten Phase erfahren die Lernenden die Lehrinhalte aus der reinen Teilnehmersicht. In der zweiten Phase erarbeiten die Teilnehmer unter Anleitung in Kleingruppen programmliche Praxiseinheiten, gehen selbst in die Trainerrolle und führen diese durch. Anschl. Reflexion und Feedback inklusive.

Inhalte

Trainertätigkeit
  • Faktoren eines professionellen Auftretens
  • Umgang mit Kooperationspartnern
  • Umgang mit Material, Materialräumen und zugehörige Dokumentationen
  • Persönliche und pädagogische Grundhaltungen
  • Vor- und Nachbereitung eines Programms
  • Ansprache der Teilnehmer und Betreuer
  • Methodisch, didaktische Prinzipien der Programmdurchführung
  • Steuerung gruppendynamischer Prozesse
  • Kreativmethoden
  • Reflexion & Transfer


Aspekte der Honorartätigkeit bei
  • Organisatorische, formale und vertragliche Grundlagen der Zusammenarbeit
  • Versicherungsrechtliche Fragen
  • Kommunikation mit dem Auftraggeber


Methode `Erlebnispädagogik´
  • Kennenlernen des erlebnispädagogischen Basiskonzeptes
  • Kennenlernaktivitäten
  • Spiele
  • Vertrauensbildende Aktivitäten
  • Interaktions- und Kooperationsaufgaben
  • Problemlösungsaufgaben
  • Nachtaktionen
  • Durchführung von GPS-Touren
  • Reflexionsmethoden
  • Sicherheitsrelevante Aspekte

Zielgruppe

Zukünftige -Mitarbeiter, Studenten sozialer und pädagogischer Fachrichtungen, Trainer und Berater, pädagogische, soziale und psychologische Fachkräfte, LehrerInnen, etc.

Angewandte Methoden

Handlungs- und erlebnisorientierte Praxis, Theorieinputs, Lehrgespräch, Feedback, Diskussion, Plenar- und Kleingruppenarbeit, gesunder Menschenverstand, Überlegungen zur Umsetzungs- und Transferplanung.

Voraussetzungen/Zulassungskriterien

  • Pädagogische Grundkenntnisse
  • Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen
  • Gesunde Neugier

Faktencheck

Dauer

5 Tage, Mi 10.00 Uhr bis So 17.00 Uhr

Ort

JH Hellenthal, Platiß 3, 53940 Hellenthal

TN-Zahl

mind. 15 TN bis max. 25 TN

Termine

24. - 28.02.2016

Kosten

€ 490,00 pro Person

Leistungsbeschreibung

Unterkunft/Verpflegung

4 Übernachtungen im Mehrbettzimmer  I  Vollpension mit drei Mahlzeiten  I  Kaffeepausen  I 

Inhalt

Ca. 40 Ustd. (Vollzeitstunden) theoretische und praktische Aus- und Weiterbildung  I  Leitungsteam 1 - 2 Trainer/Kursleiter  I  Sämtliches Material  I  Nutzungsgebühren  I  Abnahme von Teilprüfungen der relevanten Inhalte  I  bei erfolgreicher Teilnahme und Prüfung: -Zertifikat: `Programmtrainer´  I  Ausbildungsmanual