Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Unsere Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist ein niedrigschwelliges, ambulantes und intensives Hilfsangebot zur Erziehung. Sie ist eine mittelfristig angelegte Leistung, die Familien im Rahmen der Kindeswohlsicherung sowohl vorbeugend, wie auch bei vielfältigen Problemstellungen alltagsorientiert unterstützt. Diese auf dem Weg zu einer erfolgreichen und verantwortungsbewussten Lebensgestaltung aktiv begleitet.

Wesentliche Aufgaben sind die Kompensation von Entwicklungsdefiziten, die Sicherung der Erziehungsfunktion und die Stärkung der Erziehungskompetenz von Familien. Zentrales Ziel dahinter, ist die nachhaltige Verbesserung der Bedingungen des Aufwachsens für Kinder und Jugendliche innerhalb der Familie.

Merkmale & Setting

Unsere Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein mittelfristig angelegtes Hilfsangebot. Unsere Arbeit ist niedrigschwellig, alltagsorientiert und bezieht das Umfeld und die Ressourcen mit ein.

Die Begleitung der Familien erfolgt durch regelmäßiges aktives Aufsuchen vor Ort. Für die Betreuung einer Familie werden pro Woche durchschnittlich 10 Stunden Arbeitszeit angesetzt. Diese beinhalten Vis-a-Vis-Kontakte ebenso wie Teamsitzungen, Netzwerkarbeit oder Verwaltungstätigkeiten.

Unsere Familienhelfer geben `Hilfe zur Selbsthilfe´. Sie sind für die jeweiligen Familien Begleiter auf dem Weg zu ihrem Ziel. Sie machen vergessene Fähigkeiten wieder bewusst. Schaffen Vertrauen. Orientieren sich an den vorhandenen Ressourcen und Möglichkeiten. Sind Mittler zwischen dem vertrauten sozialen Umfeld und der `Außenwelt´.

Voraussetzung für die Leistungsgewährung ist die Bereitschaft der Familie, freiwillig und zielorientiert an der Verbesserung der eigenen Lebenssituation mitzuwirken. Sich offen auf einen Veränderungsprozess einzulassen.

Zielgruppe

Familien, die mit den Aufgaben des Alltags und der gleichzeitig notwendigen Erziehung überfordert sind. Eltern oder alleinerziehende Elternteile, die vorrübergehend nicht in der Lage sind, die Erziehung der Kinder emotional zugewandt und im Sinne einer positiven Entwicklung zuverlässig zu leisten.

Häufige Gründe sind anhaltende soziale, emotionale oder wirtschaftliche Belastungssituationen (Multiproblematik) sowie traumatisierende Erlebnisse in deren eigener Lebensgeschichte.

Mögliche Leistungen von

  • Entlastung von Kindern und Eltern
  • Aufbau von tragfähigen Strukturen in der Familie
  • Ermöglichung des Verbleibs von Kindern und Jugendlichen in der Familie
  • Erarbeitung von Lösungsansätzen bei Alltagsproblemen und
  • Beziehungskonflikten
  • Förderung von Erziehungskompetenzen
  • Entwicklung sozialer Kompetenzen
  • Veränderung von Kommunikationsmustern zwischen den
  • Familienmitgliedern
  • Befähigung zur eigenständigen Sicherung der Grundversorgung
  • Entwicklung von Fähigkeiten, Zugang zu sozialen Netzen zu finden und zu stabilisieren
  • Anregung von Neuorientierung

Qualifikation unserer Familienhelfer

Für die unterschiedlichen Leistungen der `SPFH´ setzt Fachkräfte mit hoher fachlicher und persönlicher Kompetenz und entsprechende Ergänzungskräfte ein. Dazu gehören Sozialarbeiter, Erzieher, Dipl.-Pädagogen, Sozialpädagogen, etc...

Methodische Ansätze, Prinzipien & Arbeitsweisen

Aufbau vertrauensvoller Beziehungen  I  Akzeptanz des Anders-Seins  I  Vorbild & Identifikation  I  Alltags- & Lebensweltorientierung  I  Beratungsgespräche  I  Gruppenarbeit I  Orientierung an vorhandenen Ressourcen & Kompetenzen  I  Aktivierung von Selbsthilfepotentialen  I  Ausarbeitung eines Selbsthilfeplans  I  Lernen am Modell  I  Erlebnispädagogische Ansätze und Inhalte  I  Hilfe zur Selbsthilfe  I  Netzwerkarbeit  I  Systemisch lösungsorientierte Ansätze  I  Arbeit mit kreativen Medien  I  Video-Home-Training  I  Krisenmanagement und Stressbewältigungstraining  I  Elterncoaching